Batterie platt: Ersatz + einstellbarer Laderegler

Alles um das "Herz" der XS...

Moderatoren: Gemamo, Käfertönni

Benutzeravatar
Mad Maddin
Mitglied
Beiträge: 921
Registriert: Di 19. Feb 2013, 10:45
Motorradmodell: 2A2, 2J4

Batterie platt: Ersatz + einstellbarer Laderegler

Beitrag von Mad Maddin »

Liebe Leute,

vorgestern hab ich meine (herkömmliche) Batterie ausgebaut um sie zu laden. Eine Zelle war nur noch halbvoll mit Säure, die anderen waren komplett leer... :zuck:  ob das schon so war, als ich sie letzten Mai abgestellt habe oder nicht, kann ich nicht mehr sagen. funXSioniert hatte eigentlich alles. Ich hab mal mit destilliertem Wasser aufgefüllt, an den Louis Procharger gehängt, da ist sie jetzt in 36 Stunden von 50% auf 75% gestiegen. Ich geh mal davon aus, dass die Batterie der Heimat zugeht. Hoffentlich reichts noch so weit, dass ich den Ladestrom mal messen kann.

Nun muss eine neue Batterie her, und die darf gerne kleiner und leichter sein. Eine zuverlässige, stabile Bordelektrik ist mir dennoch wichtig. Nach meinem bisherigem Kenntnisstand könnte ich entweder eine LiFePo4 3,3Ah für Motorräder mit dem originalen Laderegler verwenden, oder aber eine LiFePo 4,2Ah aus dem Modellbau, die einen speziellen Laderegler mit maximal 14,4V Ladespannung benötigt.

Bei www.lima-shop.de hab ich zwei einstellbare Regler gefunden: Nummer 1 und Nummer 2. Unterschied ist wohl der, dass Nummer 1 für positiv geregelte Gleichstrom-Lichtmaschinen geeignet ist und Nummer 2 für positiv geregelte Lichtmaschinen.

Sind diese Regler, oder zumindest einer davon, für eine 2A2 geeignet?

Gruß, Mad Maddin
"tja" - a German reaction to the apocalypse, Dawn of the Gods, nuclear war, an alien attack or no bread in the house.

Benutzeravatar
stone
Flunker- und Tuningbeauftragter
Beiträge: 2037
Registriert: Sa 16. Feb 2013, 20:27
Motorradmodell: XS400 ´81, SR500 ´89 und TRX850 ´96
Wohnort: 59199 Bönen

Re: Batterie platt: Ersatz + einstellbarer Laderegler

Beitrag von stone »

Da die Batterie leer war dürfte die Schrott sein. Möglicherweise ist dein Regler defekt und hat die Batterie gekocht. Prüf also erstmal auf welche Spannung der Regler begrenzt.
Falls Du einen neuen Regler brauchst empfehle ich Dir den "Spannungsregler USB" von Twins-inn: http://www.twins-inn.com/epages/7821023 ... ucts/LI060
Der Regler passt Plug&Play für die XS360 und die 78er XS400. Bei den Modellen ab `79 muss der Stecker am Kabelbaum geändert werden und das schwarze Kabel von der Feldspule auf Masse gelegt werden. Kann ich Dir bei Bedarf genauer erklären. Die Regler vom "lima-shop" würden aber auch funktionieren.
Eine günstige Batterie gibts z.B. hier:
https://www.mymoto24.de/home/Artikel-Ba ... 5_126.html
oder mit etwas mehr Power:
https://www.mymoto24.de/home/Artikel-Ba ... 5_120.html

Diese Batterien sind von Preis her in der Nähe der Modellbau Akkus, haben aber schon einen Balancer eingebaut und sind daher etwas problemloser. Falls dein originaler Regler ok ist kannst Du den auch weiter verwenden und musst keinen neuen kaufen.
Gruß
Bernd
82

Benutzeravatar
Cpt.Hardy
Mitglied
Beiträge: 1235
Registriert: Di 29. Apr 2014, 19:28
Motorradmodell: Lt. Brief: XS250 1U5
defacto: XS400 2A2 mit Modifikationen
Wohnort: südl. von Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Batterie platt: Ersatz + einstellbarer Laderegler

Beitrag von Cpt.Hardy »

damit ich's auch verstehe:
eine Gel-Batterie ist besser wie eine Blei/Säure Batterie
und ein Litium-Akku ist besser wie ein Gel-Akku?
Gibt's denn einen Litium-Akku, der plug and play ins Barreriefach passt und auch noch mit den Regler einer 2A2 Bj. 79 klar kommt.
Darf ruhig grösstmögliche Power haben - ich hab ein paar Extra-Verbraucher  :-)
Gruß
Hardy

*** wer später bremst ist länger schnell ***

Benutzeravatar
stone
Flunker- und Tuningbeauftragter
Beiträge: 2037
Registriert: Sa 16. Feb 2013, 20:27
Motorradmodell: XS400 ´81, SR500 ´89 und TRX850 ´96
Wohnort: 59199 Bönen

Re: Batterie platt: Ersatz + einstellbarer Laderegler

Beitrag von stone »

Jede Technologie hat ihre Vorteile aber auch Nachteile. Einfach mal googln...
LiFePo4 die Plug&Play in die XS passen gibts mittlerweile auch genug. Da ist dann die notwendige Elektronik im Akku eingebaut um den Akku am originalen Regler betreiben zu können. Im Zweifel beim Hersteller fragen.
Gruß
Bernd
82

Benutzeravatar
Cpt.Hardy
Mitglied
Beiträge: 1235
Registriert: Di 29. Apr 2014, 19:28
Motorradmodell: Lt. Brief: XS250 1U5
defacto: XS400 2A2 mit Modifikationen
Wohnort: südl. von Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Batterie platt: Ersatz + einstellbarer Laderegler

Beitrag von Cpt.Hardy »

ich hab den Batteriekauf im letzten Jahr ja verschoben aber nun soll's eine neue werden.
Die von Stone gelinkten Lithium Akkus haben aber weniger Power als die original Blei Batterie, die hätte doch 12AH.
Ausserdem passen die auch nicht ins Batteriefach: Masse der original-Batterie:
Länge: 135
Breite: 80
Höhe: 160
und dann muss man noch berücksichtigen, das der +Pol links sein sollte.
Wer kann was empfehlen?
Gruß
Hardy

*** wer später bremst ist länger schnell ***

Benutzeravatar
Cpt.Hardy
Mitglied
Beiträge: 1235
Registriert: Di 29. Apr 2014, 19:28
Motorradmodell: Lt. Brief: XS250 1U5
defacto: XS400 2A2 mit Modifikationen
Wohnort: südl. von Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Batterie platt: Ersatz + einstellbarer Laderegler

Beitrag von Cpt.Hardy »

ich hab mal im alten Thread gekramt, hier nochmals mit aktuellen Preisen
Batterie Daten:
Grösse: 13 x 8 x 16 cm
12V 12AH 120A
Plus-Pol links
Artikel-Nr. YB12A-A oder FB12A-A oder 12N12A-4A-1
Füllung Bleiakku: 800ml Säure

Angebote:
Polo: Best.-Nr. 50010300230: EUR 33,99 (Blei)
Louise: Bestellnr. 10036312: EUR 54,99 (Blei)
Bestellnr. 10036175: EUR 99,99 (gel)
Bestellnr. 10036932: EUR 134,90 (LiIon)
HeinG: Artikel-Nr. 31611220050 EUR 69,95 (gel)
Gruß
Hardy

*** wer später bremst ist länger schnell ***

Benutzeravatar
Cpt.Hardy
Mitglied
Beiträge: 1235
Registriert: Di 29. Apr 2014, 19:28
Motorradmodell: Lt. Brief: XS250 1U5
defacto: XS400 2A2 mit Modifikationen
Wohnort: südl. von Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Batterie platt: Ersatz + einstellbarer Laderegler

Beitrag von Cpt.Hardy »

hohl den Thread mal hervor, war im Urlaub und hab noch immer keine neue Batterie gekauft. Ohne fährt die Karre aber nicht.
Werd jetzt mal beim Blei-Akku bleiben, damit kenne ich mich aus.
Habt ihr eine Kaufempfehlung? Die Teile von den üblichen Verdächtigen haben keine guten Kritiken bekommen.
Gruß
Hardy

*** wer später bremst ist länger schnell ***

Benutzeravatar
flat
Mitglied und Regenschirmträgerbeauftragter
Beiträge: 1675
Registriert: So 17. Feb 2013, 10:57
Motorradmodell: YAMAHA XS400
2A2-5/78 SEPI II #77 RM
2A2-3/79 Testträger RM
2A2-4/80 CUP/Z light
4G5- als Wandschmuck
12E-5/84 Xenomorph
Wohnort: Kreis Stormarn
Kontaktdaten:

Re: Batterie platt: Ersatz + einstellbarer Laderegler

Beitrag von flat »

Bei den Blei Akkus schwankt in den letzten Jahren immer mal die Qualität
(was man so Mopped und Auto übergreifend liest) ... bei fast allen Herstellern,
da würde ich persönlich bei Blei Akku die Billigste kaufen und zur Not
nach 2-3Jahren falls platt einfach wieder ersetzen... :think:

Ich hatte mir mal eine GelBakterie von Tante L gegönnt... ...die ist soweit OK,
viel macht es aber auch aus wenn man sie ab und an an ein intelligentes
Ladegerät klemmt die quasi "Nutzung" simuliert... ...bei wenig Betrieb
stehen sich die Bakterien kaputt und sie sollten nie über Winter in
extremer Kälte gelagert werden das geht auch auf die Haltbarkeit

Werd mir Bald für die 12E und für den Testträger eine Bakterie kaufen,
da wird auch eine billige Bleidüse herhalten müssen...

Ladegeräte Tip: es gibt von Eufab ab und an ein günstiges (mache mal ein Foto)
für unter 20€ das auch nach dem Laden in den Pflegemodus geht und Winterprogramm kann...
(für Auto und Mopped TOP Teil)

Benutzeravatar
flat
Mitglied und Regenschirmträgerbeauftragter
Beiträge: 1675
Registriert: So 17. Feb 2013, 10:57
Motorradmodell: YAMAHA XS400
2A2-5/78 SEPI II #77 RM
2A2-3/79 Testträger RM
2A2-4/80 CUP/Z light
4G5- als Wandschmuck
12E-5/84 Xenomorph
Wohnort: Kreis Stormarn
Kontaktdaten:

Re: Batterie platt: Ersatz + einstellbarer Laderegler

Beitrag von flat »

Die GEL Bakterie ist die zB von DELO

Bild

Die Ladegeräte zB von Eufab (unter 20€ im Angebot bei Norma/Discounter!)
Bild
Bild

und Saito/ProCharger
Bild

Benutzeravatar
Lupe
Cloudbuster-, Reservierungs- und Benzinmangelbeauftragter
Beiträge: 3475
Registriert: So 17. Feb 2013, 11:06
Motorradmodell: .
XS400 2A2, Bj. 1980,
XS400 Cup Replica Bj. 1978

Re: Batterie platt: Ersatz + einstellbarer Laderegler

Beitrag von Lupe »

Eine Gelbatterie hatte ich auch mal. Hat auch nicht länger gehalten als die Blei-Dinger, ist nur teurer. Kann ich nicht empfehlen.
Auch da soll es schlechte Chargen geben.
Gruß von der rechten Seite vom Drehzahlmesser.
Martin

Antworten