Extremetuning

Rund um alles was die XS schnell macht abseits der Strasse....

Moderatoren: Gemamo, stone

Willy
Mitglied
Beiträge: 967
Registriert: So 17. Feb 2013, 14:44
Motorradmodell: XS und mehr.

Re: Extremetuning

Beitrag von Willy »

Ach herjemine,,,,
Ich geb`s auf.
Weitermachen.

Redangel
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: Fr 6. Jan 2017, 14:38
Motorradmodell: TX750,RD350LC,SRX6,K50RL
Wohnort: 91522

Re: Extremetuning

Beitrag von Redangel »

Dann machen wir mal weiter mit dem was wir haben.Wer tipps braucht,gerne.

espresso_xs
Hilfs-Sheriff Praktikant
Beiträge: 435
Registriert: Di 18. Jun 2013, 17:15
Motorradmodell: Yamaha XT 660 Z Tenere '08, Yamaha XS400 2A2 '74

Re: Extremetuning

Beitrag von espresso_xs »

Also Redangel
Ich habe deinen ersten Eintrag auch mit Staunen bewundert. Und ich sehe das aus objektiver Distanz: Das schickt sich nicht :peitshce:

Weiterhin finde ich es nicht gut, wenn jemand neu ist und gleichermaßen beratungsresistent. Zu meinen neuen Arbeitskollegen sage ich auch immer gerne durch die Blume: Fresse halten, Ohren anlegen und hinten anstellen. Das mag hier überzogen sein, aber ein bisschen Knigge hat noch keinem geschadet.

Zur Frage:
Wie schon geschrieben: Rainer Platt
Ich habe gehört, es gibt Leute in Japan, die bauen die Buchsen aus dem Zylindergehäuse und beschichten die Innenwand einfach mit Nikasil und fahren dann richtig Leistung :jehov: 







:caefi: 
Gut Nacht Gerd :-)

Benutzeravatar
Lupe
Cloudbuster-, Reservierungs- und Benzinmangelbeauftragter
Beiträge: 3475
Registriert: So 17. Feb 2013, 11:06
Motorradmodell: .
XS400 2A2, Bj. 1980,
XS400 Cup Replica Bj. 1978

Re: Extremetuning

Beitrag von Lupe »

ich bin zwar mit meinen tuning-Versuchen nicht wesentlich über die 39-PS-Nockenwelle hinausgekommen,aber es soll außer Zylinder aufbohren ja noch andere Maßnahmen zur Leistungssteigerung geben.
Der eine lässt die Nockenwelle umschleifen, der andere versucht es mit viel zu großen :->  Flachschiebervergasern. Wieder andere programmieren ihre Zündkurve selber. Die Suchfunktion sollte da ein wenig was ausspucken.
Eine weitere Adresse für Anfragen wäre Ulf Penner. Der hat mehr oder weniger auf XS400 angefangen und ein schönes tuning-Buch geschrieben.

Ansonsten hat die Rennabteilung vermutlich gerade Winterpause :-)

PS: Vorstellen wird hier tatsächlich von vielen für wichtig gehalten :zuck: :-)
Gruß von der rechten Seite vom Drehzahlmesser.
Martin

Benutzeravatar
stone
Flunker- und Tuningbeauftragter
Beiträge: 2038
Registriert: Sa 16. Feb 2013, 20:27
Motorradmodell: XS400 ´81, SR500 ´89 und TRX850 ´96
Wohnort: 59199 Bönen

Re: Extremetuning

Beitrag von stone »

Das Problem ist die pauschale Frage nach Extremtuning. 
Was hast Du mit der Machine vor? Straßenmaschine, Rundkurs oder 1/4 Meile ? Wenn Rennstrecke, gibts ne Hubraumbeschränkung? Das erfordert ggf. eine komplett unterschiedliche Auslegung...
Was darf die Geschichte kosten? Mit 1000 Euro kommst Du nicht weit...

Kannst Du Arbeiten selbst erledigen, wenn ja was? Hast Du schon Erfahrung mit Motortuning? 
usw. usw. usw.
Ne kleine Visitenkart im Vorstellungsforum hinterlassen, dann würden sich ggf. einige Fragen erledigen und es gäbe auch bessere Antworten.

(Im Grunde hab ich jetzt niXS anderes geschrieben wie Gemamo, nur etwas anders ausgrdückt.)
Gruß
Bernd
82

Willy
Mitglied
Beiträge: 967
Registriert: So 17. Feb 2013, 14:44
Motorradmodell: XS und mehr.

Re: Extremetuning

Beitrag von Willy »

Eines Moderators würdig,indeed. :liste2:

Redangel
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: Fr 6. Jan 2017, 14:38
Motorradmodell: TX750,RD350LC,SRX6,K50RL
Wohnort: 91522

Re: Extremetuning

Beitrag von Redangel »

Es soll vorab ein Motor entstehen mit max. Leistung.Der verwendungszweck wird dan ach bestimmt,zum schrecken vieler evt.auch auf der Strasse.Alle mech arbeiten werden selbst erledigt,Zylinderkopfbearbeitung ebenfalls da in diesem bereich Jahrelange erfahrung besteht.Infos aus erfahrung anderer würden einfach Zeit ersparen.Von 500ccm un d mehr zweifle ich ob der Kurbeltrieb optimal dazu bearbeitet werden kann,wieder die Kostenfrage....

Willy
Mitglied
Beiträge: 967
Registriert: So 17. Feb 2013, 14:44
Motorradmodell: XS und mehr.

Re: Extremetuning

Beitrag von Willy »

Carillo Pleuel und dynamisch wuchten-dann wirds schon gehen.
Ohne einen guten Kurbeltrieb wird alles niXS.....Ein starkes Herz muß sein!

Benutzeravatar
stone
Flunker- und Tuningbeauftragter
Beiträge: 2038
Registriert: Sa 16. Feb 2013, 20:27
Motorradmodell: XS400 ´81, SR500 ´89 und TRX850 ´96
Wohnort: 59199 Bönen

Re: Extremetuning

Beitrag von stone »

Grundsätzliches. Wir reden hier über einen 2 Ventil Motor aus den Siebzigern der knapp 100PS Literleitung hat. Den Motor auf straßentaugliche 120PS Literleistung (also etwa 47PS) zu bringen ist schon nicht einfach...
Wenn Du Leistung willst musst Du aufbohren. Bis etwa 500ccm ist das machbar. Die Kurbelwelle ist völlig unkritisch, die ist steif genung und braucht nur gewuchtet werden. Pleuel brauchst Du andere weil die originalen nur ein 16mm Bolzenauge haben und dafür bekommst Du keine passenden Kolben. Pleuel von den XJR1300 passen aber und haben 18mm Bolzen. Ich mein der Yamahahändler will so 200Euro pro Stück...
Das Gehäuse lässt sich auch problemlos für die notwendigen größeren Laufbuchsen aufspindeln. Größere Buchsen in die Zylinder einbauen und Den Zylinderkopf bearbeiten (etwas größere Ventile, Brennraum umarbeiten usw. ) kannst Du scheinbar selbst. Das spart viel Geld.
 Nockenwelle (z.B. von Megacycle) , TM34 Vergaser von Topham, eine Zündanlage mit programmierbarer Zündkurve (Ignitech) und eine andere Auspuffanlage brauchst Du auch.

Grob geschätzt hast Du bis hierher schon so 2500 Euro versenkt. Die Auspuffanlage und diverse Prüfstandsläufe kommen noch dazu.

Wenn Du es ernst meinst lass dir von Reiner Platt den Motor auf 500ccm aufbohren. Dann kannst Du mit Nockenwelle, Vergaser und Auspuffanlage experimentieren...
Gruß
Bernd
82

Redangel
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: Fr 6. Jan 2017, 14:38
Motorradmodell: TX750,RD350LC,SRX6,K50RL
Wohnort: 91522

Re: Extremetuning

Beitrag von Redangel »

Die richtun g stimmt schon mal.Werde die Zylinderlaufbüchsen ausdrehen und Alubüchsen einziehen,dann beschichten lassen.Sollte für den Temperaturhaushalt besser sein und leichtere Kolben mit höherer verdichtung vertragen.Der versuch gilt.Hat schon einer mit anderen Ventilwinkel versuche gemacht?

Antworten