Speedys Rennerle ... im Aufbau

Rund um alles was die XS schnell macht abseits der Strasse....

Moderatoren: Gemamo, stone

Antworten
Benutzeravatar
Speedfreak
Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 10:01
Motorradmodell: 2a2, PC35

Re: Speedys Rennerle ... im Aufbau

Beitrag von Speedfreak » Do 28. Aug 2014, 14:09

Ich könnte gerade kotzen ...

Kompression rechter Zylinder: 9bar
Kompression linker Zylinder: 6bar

:waller_:


... und nu .... :traurig:

edit: Motor war gut warm. Also Warmmessung...
"... Es trifft immer die Guten, die Naiven, die mit den reinen Gedanken.
Der Teufel kümmert sich um das Leben seiner Kinder, Gott nur um deren Moral. ..."
von Eugen Wendmann

Benutzeravatar
FrankWw
Silikon- und stellv. Ouzobeauftragter
Beiträge: 2770
Registriert: So 17. Feb 2013, 14:04
Motorradmodell: XS400/77 CUP Replica für die Rennstrecke - TX650/72 - XS650/82 - KreidlerRSB/75 - Yamaha Chappy und noch einige nicht fahrfertige
Wohnort: Nähe Altenkirchen im Westerwald

Re: Speedys Rennerle ... im Aufbau

Beitrag von FrankWw » Do 28. Aug 2014, 21:09

Ja, dann würde ich mal sagen der Klassiker.
Ringe verkokt und fest.

Da ist wohl Handlungsbedarf...
Gruß
Frank
Bild

Der kürzeste Tunerwitz.... Serienleistung erreicht.... Bild
Youtube Kanal: Frank Westerwald
https://www.youtube.com/channel/UCD7oqs ... DiZrOMaLRQ

Benutzeravatar
Speedfreak
Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 10:01
Motorradmodell: 2a2, PC35

Re: Speedys Rennerle ... im Aufbau

Beitrag von Speedfreak » Fr 29. Aug 2014, 08:44

Ja, hattest du schonmal so in einem alten Thread geschrieben, habe gestern noch ein wenig die SuFu genutzt ...

Mal schauen, wie ich es machen, einen anderen gebrauchten Motor holen is
ja Käse, weil der ja ebenfalls Probleme haben könnte ... mh ...

Ich werde sie soweit fertig machen und dann mal aufn Prüfstand stellen, dann sehe ich weiter... :kopfk_smil:
"... Es trifft immer die Guten, die Naiven, die mit den reinen Gedanken.
Der Teufel kümmert sich um das Leben seiner Kinder, Gott nur um deren Moral. ..."
von Eugen Wendmann

Benutzeravatar
Jott
Mitglied
Beiträge: 165
Registriert: Di 9. Apr 2013, 17:41
Motorradmodell: 2A2 1980, T120 1967
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Kontaktdaten:

Re: Speedys Rennerle ... im Aufbau

Beitrag von Jott » Fr 29. Aug 2014, 09:54

Man sollte schnellstmöglich davon Abstand nehmen, die Demontage des Zylinders (bei eingebauten Motor möglich :zoumzeng: ) als große Aktion anzusehen :zwinker:
Und wenn`s danach repariert ist, macht sich obendrein noch Stolz breit...
AG

J.
So'n Baby will unterhalten werden, aber dafür bleibt's vielleicht auch bis zum Ende deines Lebens bei Dir!

Benutzeravatar
FrankWw
Silikon- und stellv. Ouzobeauftragter
Beiträge: 2770
Registriert: So 17. Feb 2013, 14:04
Motorradmodell: XS400/77 CUP Replica für die Rennstrecke - TX650/72 - XS650/82 - KreidlerRSB/75 - Yamaha Chappy und noch einige nicht fahrfertige
Wohnort: Nähe Altenkirchen im Westerwald

Re: Speedys Rennerle ... im Aufbau

Beitrag von FrankWw » Fr 29. Aug 2014, 13:44

Zylinder abbauen und zu Scheuerlein schicken.
Der bietet zur Zeit komplette Übermaßkolbenkits an.
Bohren und Hohnen gibt es dann bei ihm zum Sonderpreis.
(Kolben mit MOS2 Beschichtung, Ringe, Bolzen und, Clipsen)

http://www.scheuerlein-motorentechnik.d ... 1-uem.html

Dabei kannst du dann gleich mal deine Steuerkettenspannschiene auf Risse prüfen,
eine neue Steuerkette einbauen, neue Ventilschaftdichtungen einsetzen, die Ventilköpfe
und Einstellschrauben prüfen und ggf. nachschleifen.
Desgleichen die Ventilsitze.
Nockenwelle und Kipphebel prüfen, Kipphebelwellen ziehen und prüfen (ggf. ersetzen)

Wenn du dabei noch lust hast kannst du gleich die Pfannen an die Kipphebelölbohrungen schleifen.
(Siehe viewtopic.php?f=36&t=237&start=10)

Danach ist dann ruhe und du kannst bedenkenlos fahren :-)

Bei jedem Gebrauchtmotor den du kaufst darfst du genau das Gleiche mache :->

Wenn du dann mal eh alles auseinander hast kannst du auch die Ansaugstutzenübergänge
mit den Kanälen plan schleifen. (Oder die Kanäle zusätzlich noch ein wenig optimieren :biggrin: )
Fussdichtung weg lassen und Quetschkantespiel auf 0,7 bis 1mm bringen..........

Ich glaub ich hör hier mal auf... :biglaugh:
Gruß
Frank
Bild

Der kürzeste Tunerwitz.... Serienleistung erreicht.... Bild
Youtube Kanal: Frank Westerwald
https://www.youtube.com/channel/UCD7oqs ... DiZrOMaLRQ

Benutzeravatar
Speedfreak
Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 10:01
Motorradmodell: 2a2, PC35

Re: Speedys Rennerle ... im Aufbau

Beitrag von Speedfreak » Fr 29. Aug 2014, 21:28

FrankWw hat geschrieben: Ich glaub ich hör hier mal auf... :biglaugh:
Erster Absatz: Ja, möglich und sinnvoll. Vermutlich dann im Winter

Zweiter Absatz: Zum Teil schon gemacht (Steuerkettenschiene, Ventilsitz, Ventilschaftdichtungen, Ventile, Nockenwelle)

Dritter Absatz: Ähhh ... ne :taetschel:
"... Es trifft immer die Guten, die Naiven, die mit den reinen Gedanken.
Der Teufel kümmert sich um das Leben seiner Kinder, Gott nur um deren Moral. ..."
von Eugen Wendmann

Benutzeravatar
Speedfreak
Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 10:01
Motorradmodell: 2a2, PC35

Re: Speedys Rennerle ... im Aufbau

Beitrag von Speedfreak » So 7. Sep 2014, 09:10

Ich kann bei Gelegenheit mit einem Bekannten der Vespas schraubt auf einen Prüfstand. Danach wird entschieden was mit dem Motor geschieht.
Wenn der Leistungsverlust nicht allzu dramatisch ist, bleibt er drin... werde ich dann entscheiden. Ich gehe aber mal davon aus, dass im
Winter die Scheuerleinvariante folgt...

Gestern ein wenig weiter gekommen:

- Sicherungen neu verlegt
- DZM getauscht, der alte war defekt
- Bremssattel zerlegt, gereinigt und mit neuen Klötzen montiert
- Zündung abgeblitzt

Letzteres hat ziemlich lang gedauert. Sry, aber die Anleitung im Handbuch ist ja mal sowas von dämlich geschrieben. Habe dann mit besagtem
Kumpel eine Transferleistung von vollzogen. Denke es sollte passen. Habe jetzt auf besagte 10' eingestellt.

Als nächstes werden Stummel und Heck geordert...
"... Es trifft immer die Guten, die Naiven, die mit den reinen Gedanken.
Der Teufel kümmert sich um das Leben seiner Kinder, Gott nur um deren Moral. ..."
von Eugen Wendmann

Benutzeravatar
Speedfreak
Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 10:01
Motorradmodell: 2a2, PC35

Re: Speedys Rennerle ... im Aufbau

Beitrag von Speedfreak » Di 9. Sep 2014, 10:53

Meine Auspuffkonstruktion fiel zuletzt durch Undichtigkeit beim
Übergang vom Zwischenrohr zum ESD auf. Da auch Auspuffdichtmasse
nicht half, habe ich aus zwei Rohren kurzer Hand eines gemacht...

Bild

Hier beim Einbrennen des hitzefesten Lacks.

Eben gerade ein paar Stummel bestellt :-)
"... Es trifft immer die Guten, die Naiven, die mit den reinen Gedanken.
Der Teufel kümmert sich um das Leben seiner Kinder, Gott nur um deren Moral. ..."
von Eugen Wendmann

Benutzeravatar
flat
Mitglied und Regenschirmträgerbeauftragter
Beiträge: 1607
Registriert: So 17. Feb 2013, 10:57
Motorradmodell: YAMAHA XS400
2A2-5/78 SEPI II #77 RM
2A2-3/79 Testträger RM
2A2-4/80 CUP/Z light
4G5- als Wandschmuck
12E-5/84 Xenomorph
+ DUCATI ST2 alias Calzone
Wohnort: Kreis Stormarn
Kontaktdaten:

Re: Speedys Rennerle ... im Aufbau

Beitrag von flat » Mi 10. Sep 2014, 19:28

@Bild: geiler Zigarettenanzünder! :dunkel: :biggrin:

@Stummel: welche hast du dir bestellt!? :think:
Gruß von Nico :rainy1:

Benutzeravatar
Speedfreak
Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 10:01
Motorradmodell: 2a2, PC35

Re: Speedys Rennerle ... im Aufbau

Beitrag von Speedfreak » Do 11. Sep 2014, 09:00

die standard von fehling. hast ja bei 33mm nicht soo die auswahl.

hab gestern angefangen den lenkanschlag neu zu bauen. der alte war
krumm und schepp. werde den aber gleich so fertigen, dass man vorne
ein geweih anschrauben kann. alles ohne am rahmen zu schweißen.
"... Es trifft immer die Guten, die Naiven, die mit den reinen Gedanken.
Der Teufel kümmert sich um das Leben seiner Kinder, Gott nur um deren Moral. ..."
von Eugen Wendmann

Antworten