Speedys Rennerle ... im Aufbau

Rund um alles was die XS schnell macht abseits der Strasse....

Moderatoren: Gemamo, stone

Antworten
Benutzeravatar
Speedfreak
Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 10:01
Motorradmodell: 2a2, PC35

Re: Speedys Rennerle ... im Aufbau

Beitrag von Speedfreak »

Alles klar, Danke!
"... Es trifft immer die Guten, die Naiven, die mit den reinen Gedanken.
Der Teufel kümmert sich um das Leben seiner Kinder, Gott nur um deren Moral. ..."
von Eugen Wendmann

Benutzeravatar
FrankWw
Silikon- und stellv. Ouzobeauftragter
Beiträge: 2770
Registriert: So 17. Feb 2013, 14:04
Motorradmodell: XS400/77 CUP Replica für die Rennstrecke - TX650/72 - XS650/82 - KreidlerRSB/75 - Yamaha Chappy und noch einige nicht fahrfertige
Wohnort: Nähe Altenkirchen im Westerwald

Re: Speedys Rennerle ... im Aufbau

Beitrag von FrankWw »

Und prüf gleich mal das Spiel der Führung.
Wenn man das Ventil am Teller einen cm vorzieht und dann wackelt merkt man schon mal deutlich
den unterschied zwischen A und E.
Der Rest ist etwas Erfahrung in Ermanglung eines Messdorns.
Das Ventil sollte sich nicht zu stark bewegen lassen. (ganz Grob)
Ansonsten Messuhr seitlich ans Ventil und schaun.
Werte stehen glaube ich im WHB.

Beim Eischleifen schön alternieren links/rechts schritt weiter wieder links/rechts
Oder Einschleifgerät verwenden.

Ventilköpfe Pitting durch planschleifen entfernen.

Da können zu not ein paar zehntel runter.
Gruß
Frank
Bild

Der kürzeste Tunerwitz.... Serienleistung erreicht.... Bild
Youtube Kanal: Frank Westerwald
https://www.youtube.com/channel/UCD7oqs ... DiZrOMaLRQ

Benutzeravatar
Speedfreak
Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 10:01
Motorradmodell: 2a2, PC35

Re: Speedys Rennerle ... im Aufbau

Beitrag von Speedfreak »

Komme gerade vom örtlichen Motorenbauer, da ich gestern an der
Reparatur vom Kerzengewinde kläglich gescheitert bin. Bevor ich es
ganz kaputt mache - dachte ich mir - habe ich dann doch die Profis
rangelassen. War für einen schmalen Taler dann auch in 15min erledigt :anbet:
"... Es trifft immer die Guten, die Naiven, die mit den reinen Gedanken.
Der Teufel kümmert sich um das Leben seiner Kinder, Gott nur um deren Moral. ..."
von Eugen Wendmann

Benutzeravatar
flat
Mitglied und Regenschirmträgerbeauftragter
Beiträge: 1705
Registriert: So 17. Feb 2013, 10:57
Motorradmodell: YAMAHA XS400
2A2-5/78 SEPI II #77 RM
2A2-3/79 Testträger RM
2A2-4/80 CUP/Z light
4G5- als Wandschmuck
12E-5/84 Xenomorph
Wohnort: Kreis Stormarn
Kontaktdaten:

Re: Speedys Rennerle ... im Aufbau

Beitrag von flat »

:-) Man muss auch mal Glück haben! :zoumzeng: :drunken:
Gruß von Nico :rainy1:
>>> ABGESAGT! XS400 Küstentour am 23.05.2020 ABGESAGT! <<<

Benutzeravatar
Torsten
Forumsopi, Gleichstellungs- und Sarkasmusbeauftragter
Beiträge: 3390
Registriert: So 17. Feb 2013, 12:03
Motorradmodell: Le Mans III, 2 x XS 400 (2A2), XS 750 GULF, Honda CB 750 Bol D'Or, MT 07, Tokaido RC 25
Wohnort: 53359 Rheinbach
Kontaktdaten:

Re: Speedys Rennerle ... im Aufbau

Beitrag von Torsten »

btw. die XS hat aber serienmäßig schon eine Ventildeckeldichtung, oder?
Nee, um Gottes Willen, hat sie nicht!
Wenn überhaupt ein Hauch flüssige Dichtung, sonst nixs!

Ciao
Torsten
Ein Leben ohne XS ist möglich, aber nicht sinnvoll!
www.Alter-Schrauber.de

Benutzeravatar
Speedfreak
Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 10:01
Motorradmodell: 2a2, PC35

Re: Speedys Rennerle ... im Aufbau

Beitrag von Speedfreak »

@ Torsten: Jepp, Danke. Hatten Frank und Martin mir so auch schon gesagt. Macht -wenn man mal drüber nachdenkt- auch Sinn, um das Ventilspiel richtig einzustellen.

Gestern Abend mal angefangen die Ventile zu säubern. Dauert ziemlich lang, wie ich feststellen musste:

Bild

Bild

Auslass war deutlich schlimmer als Einlass, aber das war ja absehbar.
Habe pro Ventil so eine knappe Stunde gebraucht... Zwei von vier sind erledigt.
"... Es trifft immer die Guten, die Naiven, die mit den reinen Gedanken.
Der Teufel kümmert sich um das Leben seiner Kinder, Gott nur um deren Moral. ..."
von Eugen Wendmann

Benutzeravatar
Lupe
Cloudbuster-, Reservierungs- und Benzinmangelbeauftragter
Beiträge: 3516
Registriert: So 17. Feb 2013, 11:06
Motorradmodell: .
XS400 2A2, Bj. 1980,
XS400 Cup Replica Bj. 1978

Re: Speedys Rennerle ... im Aufbau

Beitrag von Lupe »

eine Stunde pro ventil, was hast du zum Säubern genommen?

Für den Ventilteller nehme ich einen alten SChraubendreher und ich kann mich nicht an Stunden des Säuberns erinnern. Das ging schneller. Aber vielleicht bist du auch einfach gründlicher.

PS: Im Ventildeckel gibt es keine Dichtung, damit die Lagerung der NoWe passt. Ventilspiel könnte man auch mit Dichtung einstellen. Vermutlich aber auch nicht so genau, da sich die Dichtung mit der Zeit setzt.
Gruß von der rechten Seite vom Drehzahlmesser.
Martin

Benutzeravatar
Speedfreak
Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 10:01
Motorradmodell: 2a2, PC35

Re: Speedys Rennerle ... im Aufbau

Beitrag von Speedfreak »

War ziemlich verkrustet. Vermutlich bin ich einfach zu vorsichtig.
Für den groben Dreck habe ich auch einen Schraubendreher genommen,
danach aber nochmal mit 120er und 240er Papier nachgegangen.
"... Es trifft immer die Guten, die Naiven, die mit den reinen Gedanken.
Der Teufel kümmert sich um das Leben seiner Kinder, Gott nur um deren Moral. ..."
von Eugen Wendmann

Benutzeravatar
mouse
Pannenhelferliste- und Altertumsbeauftragte
Beiträge: 1166
Registriert: So 17. Feb 2013, 13:24
Motorradmodell: XS400 4G5
Wohnort: Schwerte

Re: Speedys Rennerle ... im Aufbau

Beitrag von mouse »

Hat bei mir auch nur ein paar Minuten pro Ventil gedauert.
In Bohrmaschine eingespannt und Messingbürste draufgehalten..
Das ging prima.
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen...

Benutzeravatar
Lupe
Cloudbuster-, Reservierungs- und Benzinmangelbeauftragter
Beiträge: 3516
Registriert: So 17. Feb 2013, 11:06
Motorradmodell: .
XS400 2A2, Bj. 1980,
XS400 Cup Replica Bj. 1978

Re: Speedys Rennerle ... im Aufbau

Beitrag von Lupe »

dann vermute ich mal, du warst einfach gründlicher :zoumzeng:
Soll ja auch ein Renner werden.
Gruß von der rechten Seite vom Drehzahlmesser.
Martin

Antworten