XS 400 2a2 Cafe Racer

Rund um das gesamte Thema Customizing, Umbauten, Restaurationen und Neufaufbauten...

Moderatoren: Käfertönni, Torsten

Antworten
martin.p
Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: So 4. Nov 2018, 12:30
Motorradmodell: Yamaha XS 400 2a2

Re: XS 400 2a2 Cafe Racer

Beitrag von martin.p » Di 29. Jan 2019, 18:25

Heute hat der Rahmen seine erste nicht deckende Sicht Lack bekommen. Trocknen und dann kommen weitere.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

martin.p
Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: So 4. Nov 2018, 12:30
Motorradmodell: Yamaha XS 400 2a2

Re: XS 400 2a2 Cafe Racer

Beitrag von martin.p » Do 7. Feb 2019, 17:15

Oh je da kommt was runter. Bis die Felgen auf Hochglanz sind wird es noch ne Menge Polierarbeit.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Mad Maddin
Mitglied
Beiträge: 857
Registriert: Di 19. Feb 2013, 10:45
Motorradmodell: 2A2, 2J4

Re: XS 400 2a2 Cafe Racer

Beitrag von Mad Maddin » Do 7. Feb 2019, 21:44

Aber mach bloß weiter! Wenn an den Gussrädern schwarz schwarz ist und Alu poliert, sehen die ganz schön schick aus! :zoumzeng:

Gruß Mad Maddin
"tja" - a German reaction to the apocalypse, Dawn of the Gods, nuclear war, an alien attack or no bread in the house.

martin.p
Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: So 4. Nov 2018, 12:30
Motorradmodell: Yamaha XS 400 2a2

Re: XS 400 2a2 Cafe Racer

Beitrag von martin.p » Do 7. Feb 2019, 21:49

Mad Maddin hat geschrieben:
Do 7. Feb 2019, 21:44
Aber mach bloß weiter! Wenn an den Gussrädern schwarz schwarz ist und Alu poliert, sehen die ganz schön schick aus! :zoumzeng:

Gruß Mad Maddin
Ja genau so habe ich es vor. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.

martin.p
Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: So 4. Nov 2018, 12:30
Motorradmodell: Yamaha XS 400 2a2

Re: XS 400 2a2 Cafe Racer

Beitrag von martin.p » Do 7. Feb 2019, 21:50

Mad Maddin hat geschrieben:
Do 7. Feb 2019, 21:44
Aber mach bloß weiter! Wenn an den Gussrädern schwarz schwarz ist und Alu poliert, sehen die ganz schön schick aus! :zoumzeng:

Gruß Mad Maddin
Danke

martin.p
Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: So 4. Nov 2018, 12:30
Motorradmodell: Yamaha XS 400 2a2

Re: XS 400 2a2 Cafe Racer

Beitrag von martin.p » Do 14. Mär 2019, 17:49

Moin ich habe eine Frage und zwar muss ich beide Bremspumpen und Bremssattel überholen hab's aber hab's noch nie gemacht habt ihr ne gute Anleitung?
Danke im voraus

liebe Grüße Martin

Benutzeravatar
Mad Maddin
Mitglied
Beiträge: 857
Registriert: Di 19. Feb 2013, 10:45
Motorradmodell: 2A2, 2J4

Re: XS 400 2a2 Cafe Racer

Beitrag von Mad Maddin » Do 14. Mär 2019, 18:18

Moin,

für den Hauptbremszylinder gibts so Repairkits, da sind die ganzen Innereien einzeln drin. Ich habe meinen auseinander genommen, alles genau in der Reihenfolge wie es drin war in eine Reihe gelegt, die Neuteile aus dem Repairkit genauso angeordnet und eingebaut. Dazwischen das Gehäuse natürlich schön sauber gemacht und dabei auf Durchgängigkeit der Bohrungen, besonders der kleinen, geachtet. Den Ausgleichsbehälter habe ich auch abgenommen, darunter sahs aus wie Sau. Zwischen Ausgleichbehälter und Gehäuse gehört ein O-Ring, der ist nicht im Repairkit dabei.

Bei den Bremssätteln gibt es viel weniger an hydraulischen Komponenten. Da besteht das Repairkit aus 3 Teilen und einem Döschen Bremszylinderpaste für die Montage. Da war es viel einfacher, das wieder so einzubauen wie es drin war. Ein Bremskolben ist nicht dabei, da habe ich welche aus VA genommen, weil die alten alle an der Chromschicht Rostfraß hatten.

Viel Erfolg! Und wenn du dir unsicher bist, frag lieber zwei mal nach!

Gruß Mad Maddin
"tja" - a German reaction to the apocalypse, Dawn of the Gods, nuclear war, an alien attack or no bread in the house.

martin.p
Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: So 4. Nov 2018, 12:30
Motorradmodell: Yamaha XS 400 2a2

Re: XS 400 2a2 Cafe Racer

Beitrag von martin.p » Fr 15. Mär 2019, 09:08

Mad Maddin hat geschrieben:
Do 14. Mär 2019, 18:18
Moin,

für den Hauptbremszylinder gibts so Repairkits, da sind die ganzen Innereien einzeln drin. Ich habe meinen auseinander genommen, alles genau in der Reihenfolge wie es drin war in eine Reihe gelegt, die Neuteile aus dem Repairkit genauso angeordnet und eingebaut. Dazwischen das Gehäuse natürlich schön sauber gemacht und dabei auf Durchgängigkeit der Bohrungen, besonders der kleinen, geachtet. Den Ausgleichsbehälter habe ich auch abgenommen, darunter sahs aus wie Sau. Zwischen Ausgleichbehälter und Gehäuse gehört ein O-Ring, der ist nicht im Repairkit dabei.

Bei den Bremssätteln gibt es viel weniger an hydraulischen Komponenten. Da besteht das Repairkit aus 3 Teilen und einem Döschen Bremszylinderpaste für die Montage. Da war es viel einfacher, das wieder so einzubauen wie es drin war. Ein Bremskolben ist nicht dabei, da habe ich welche aus VA genommen, weil die alten alle an der Chromschicht Rostfraß hatten.

Viel Erfolg! Und wenn du dir unsicher bist, frag lieber zwei mal nach!

Gruß Mad Maddin
Moin Maddin,
Das hört sich gut an danke dir für deine Antwort

Antworten