Probleme mit dem Ständer

Das Drumherum...

Moderatoren: Gemamo, Käfertönni

pat...

Probleme mit dem Ständer

Beitrag von pat... »

:-) :-) :-)

Da ich aufgrund des Titels wohl nun eure ungeteilte Aufmerksamkeit habe :freh_smil: hab ich mal ne kurze Frage:

Bei meiner 2A2 ist die Gabel nach oben durchgesteckt. Dadurch kommt das Bike zwar schön tiefer, jedoch steht sie nun seeeehr gefährlich auf dem Seitenständer.

Man hat beinahe das Gefühl, dass sie bereits bei scharfem Ansehen nach vorne weg kippt.

Was mache ich nun? Anschlag vorne vom Ständer ein wenig abfeilen? Ständer ausbauen und heiß verbiegen?

Der Hauptständer soll beim Umbau nämlich auf der Strecke bleiben & das wird doof mit nur dem derzeitigen Seitenständer... :sad_smi:

Benutzeravatar
Mad Maddin
Mitglied
Beiträge: 1032
Registriert: Di 19. Feb 2013, 10:45
Motorradmodell: 2A2, 2J4

Re: Probleme mit dem Ständer

Beitrag von Mad Maddin »

Entweder gleich die Gabel wieder auf Normalhöhe bringen oder aber warten, bis du in ner Kurve mal mit nem Krümmer aufsetzt und dann die Gabel wieder auf Normalhöhe bringen. :zwinker:

Gruß Mad Maddin
"tja" - a German reaction to the apocalypse, Dawn of the Gods, nuclear war, an alien attack or no bread in the house.

Benutzeravatar
oskarklaus
Mitglied
Beiträge: 339
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 22:45
Motorradmodell: 2 x XS 360, 1 x SR 500, 2 x XS 650, 1 x XS 650 Gespann, 1 x TY 50, 1 x DT50, 1 x DR500S, 1 x Adler MB200 Gespann.

Re: Probleme mit dem Ständer

Beitrag von oskarklaus »

:-) :anbet:

pat...

Re: Probleme mit dem Ständer

Beitrag von pat... »

Mad Maddin hat geschrieben:
Di 1. Okt 2019, 16:44
Entweder gleich die Gabel wieder auf Normalhöhe bringen oder aber warten, bis du in ner Kurve mal mit nem Krümmer aufsetzt und dann die Gabel wieder auf Normalhöhe bringen. :zwinker:

Gruß Mad Maddin
Super, genau das löst mein Problem. Bin dir sehr dankbar für die zielführende Antwort :zuck: :waller_:

Benutzeravatar
Lupe
Cloudbuster-, Reservierungs- und Benzinmangelbeauftragter
Beiträge: 3683
Registriert: So 17. Feb 2013, 11:06
Motorradmodell: .
XS400 2A2, Bj. 1980,
XS400 Cup Replica Bj. 1978

Re: Probleme mit dem Ständer

Beitrag von Lupe »

Vorschlag zur Güte: nimm die Vairante mit der Heißverformung des Ständers. Das kann man nach Aufsetzen der Krümmer relativ leicht wieder rückgängig machen :devil:

Von Veränderungen am Rahmen würde ich absehen
Gruß von der rechten Seite vom Drehzahlmesser.
Martin

Vintage
nat. Feuerholzbeauftragter
Beiträge: 280
Registriert: Mi 7. Aug 2019, 12:47
Motorradmodell: 3x Yamaha XS 400 2A2
2x Yamaha XS 400 12E
3x Yamaha XS 400 SE 4G5
1x Yamaha XS 360
1x Yamaha XJ 550
1x Yamaha J125 ABS
6x Honda Rebel 125
1x Suzuki Burgman 400 K3
1x Kawasaki KL 650 A
Wohnort: Hilchenbach

Re: Probleme mit dem Ständer

Beitrag von Vintage »

Hallo Pat,

ich habe leider auch keine (für Dich) zielführende Antwort, mache mir aber ein paar Sorgen um deine Gesundheit. Deswegen habe ich aus eigener Nicht-Erfahrung als Umbauer die Frage, was der TÜV dazu sagen wird? Hast Du in der Richtung schon Erfahrung(en)? Bleibt das Motorrad hinten auf Originalhöhe?

Wenn ich sowas in Planung hätte, wäre ich etwas ängstlich. Ist das unbegründet? Ich möchte jetzt aber keine Grundsatzdiskussionen auslösen, sind eben nur ein paar Ahnungslosigkeiten meinerseits. Wenn dass unter dem Strich nur ab und an einen Krümmer kostet ist es ein Luxusproblem, wenn es Dich dadurch aus der Kurve haut, sieht es aber schon ganz anders aus.

Gruß, Ingo


(In der Fliegerei, aus der ich komme, heißt es: Es gibt viele alte Piloten. Es gibt auch viele wagemutige Piloten. Aber es gibt wenig alte, wagemutige Piloten) :oberlehrer:
Beinhart - Vintage

:flag_deu:

pat...

Re: Probleme mit dem Ständer

Beitrag von pat... »

Ich habe das Bike bereits mit der durchgesteckten Gabel gekauft und knapp 100km ohne Probleme auf eigener Achse nach Hause gefahren. Asphalt - Krümmer - Berührungen hatte ich da sicherlich keine

Ich weiß ja nicht, was ihr mit diesen alten Bikes so treibt, meine ist doch eher der Cruiser mit massiven 27 PS :silli02:

Zum schnell um die Kurve heizen gibt es sinnvollere Bikes finde ich; aber da gehen die Meinungen ja vielleicht auch etwas auseinander

Benutzeravatar
x-man
Mitglied
Beiträge: 179
Registriert: So 17. Feb 2013, 21:27
Motorradmodell: ...

Re: Probleme mit dem Ständer

Beitrag von x-man »

pat... hat geschrieben:
Mi 2. Okt 2019, 12:52
IIch weiß ja nicht, was ihr mit diesen alten Bikes so treibt, meine ist doch eher der Cruiser mit massiven 27 PS :silli02:
Zum schnell um die Kurve heizen gibt es sinnvollere Bikes finde ich; aber da gehen die Meinungen ja vielleicht auch etwas auseinander

Ich melde mich hier ja nicht oft zu Wort, da ich keine XS400 mehr habe... :zwinker:

Aber Du solltest vielleicht mal hier so ein Forum-Treffen mit Ausfahrt besuchen!
Kann ich nur empfehlen.

Du würdest Dich wundern, was manch einer hier mit der kleinen XSe so alles anstellt. :anbet: :-)
Die XS400 macht speziell mit den offenen 38 Pferden richtig Laune und ist auch gerade im engen Kurvengeläuf sehr fix unterwegs!

Da haben grössere Bikes oft das Nachsehen! :zuck:

ich finde übrigens, dass es zum Cruisen bessere Bikes gibt... :think:

Viel Spaß wünscht der Pedder...

(...und wieder weg! :-) )
Ich stamme aus Ironien, nahe der sarkastischen Grenze... :zoumzeng:

Benutzeravatar
Sokrates
Forumsmutti
Beiträge: 7826
Registriert: Fr 15. Feb 2013, 11:27
Motorradmodell: XS400 2A2 '79
XS400 2A2 '80
XJ900 58L '89
Wohnort: Neuwied
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit dem Ständer

Beitrag von Sokrates »

pat... hat geschrieben:
Di 1. Okt 2019, 13:30
Man hat beinahe das Gefühl, dass sie bereits bei scharfem Ansehen nach vorne weg kippt.

Was mache ich nun? Anschlag vorne vom Ständer ein wenig abfeilen? Ständer ausbauen und heiß verbiegen?
Mhmmm... ich sehe da jetzt kein Problem. Standfläche abfleXSen, 1 oder mehr cm herausfleXSen und Standfläche wieder anschweißen. :schweiß2_smile:

PS:
pat... hat geschrieben:
Mi 2. Okt 2019, 12:52
Ich weiß ja nicht, was ihr mit diesen alten Bikes so treibt, meine ist doch eher der Cruiser mit massiven 27 PS :silli02:
Nach 100km wage ich zu bezweifeln, das Du die XS artgerecht bewegt hast... :kopfk_smil:

Mit durchgesteckter Gabel habe ich trotz amtlich anerkannten Betonfahwerken (an Gerd: :frech19: ) Bodenberührung. Und ich bin da nicht der einzige... :zuck:
Grüße,
Dirk

http://www.xs400.net/ Bild

Benutzeravatar
Gemamo
Sensenmann, Mobbing- und 3-Eier-Beauftragter
Beiträge: 3156
Registriert: Sa 16. Feb 2013, 18:30
Motorradmodell: '78er Solo '79er Gespann '80er Cup '86er XT350 mit 4G5-Motor Retro-SuMo und ein 12,5PS-Rasenmäher mit Schneeketten und Räumschild

Re: Probleme mit dem Ständer

Beitrag von Gemamo »

Als bekennder Blümchenpflücker setze ich bei meiner Cup (ohne durchgesteckte Gabel) regelmäßig den Ausleger vom Hauptständer auf, und ich bin echt nicht schnell unterwegs. Ehrlich.
Mit durchgesteckter Gabel (ca. 15mm) war das deutlich schlimmer.
An der Schwarzen habe ich aus dem selben Grund von kurzen auf lange Standrohre gewechsel.
Beide Gabeln mit erhöhter Vorspannung der Gabelfedern.
Mit diesem Hintergrund kann ich deine ca. 50-60mm durchgesteckte Gabel leider nur als modische Marotte bezeichen...
Und dass sie dir leicht "wegfällt" ist kein Wunder, da durch das Durchstecken den Nachlauf verkürzt und die Kiste viel nervöser wird.

Antworten